Logieren im Seeschloss des Seebades Heringsdorf
 

Das Seeschloss wurde im Jahre 1882 im Zentrum von Heringsdorf unter dem Namen „Grand Hotel Seeschloss“ erbaut. Es war das zweifellos vornehmste Haus des Ortes. Sein guter Ruf verbreitete sich über ganz Deutschland und viele Reiche und bekannte Gäste logierten sich ein, z.B. Leo Fall und R. Tauber. Diese Luxusherberge verfügte schon damals über einen Personenaufzug, Etagenbäder und eine bestempfohlene Wiener Küche.


zu Kaisers Zeiten
 
 

nach der Sanierung
Nach dem 2 Weltkrieg als Sanatorium und Ferienheim genutzt, wurde es in den Jahren 2003 und 2004 unter denkmalgeschützter Sicht aufwendig rekonstruiert und saniert. Heute erstrahlt das Seeschloss wieder in seiner ursprünglichen prachtvollen Architektur. Im Innern besticht es durch luxuriös ausgestattete Appartements und ein videoüberwachtes großzügiges Portal. Neben einem mit Marmorstufen sowie künstlerischer Wandmalerei und Beleuchtung ausgestatteten Aufgang stehen zwei Fahrstühle zur Verfügung.